Erste kleine Reise, wichtige Änderungen

Zubehör, Kleidung, alles rund um die DR. Technische Probleme bitte im Support-Forum posten.
Domstadt DR
Member
Beiträge: 15
Registriert: 21.02.2024 16:37
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Erste kleine Reise, wichtige Änderungen

Beitrag von Domstadt DR »

Moin.

Ich war über Ostern mit der DR in Belgien und Luxemburg zum campen unterwegs. Konnte da für mich erste Erfahrungen mit der DR im Gelände sammeln, sowie mich mit dem campen vertraut machen.

Mir sind dabei folgende Dinge aufgefallen, die auf jeden Fall geändert werden müssen:

-Bequemere Sitzbank
-tiefere Fußrasten
-Federbein überholen/neues Federbein

Zur Sitzbank:

Nachdem ich dachte ich hätte mir beim Campen über Nacht den A*sch abgefroren, wurde ich schon nach einer halben stunde Fahrt am nächsten Morgen sehr schmerzhaft daran erinnert das er noch da ist. Und es war nicht nur ein bisschen unangenehm, sondern richtig übel. Also muss eine Lösung her.
Gibt da ja mehrere Ansätze:
Ganz neue Sitzbank mit neuem Kern, aber da ist das Loch im Portemonnaie fast noch schmerzhafter als das Sitzen.

Lammfell drauf und gut ist.

Radler Hosen

Zusatzkissen, z.B. vonAirhawk, oder auch so bei Louis etc. zu haben

Habt Ihr da mit der ein oder anderen Sache Erfahrungen gemacht?
Bei mir kommt noch erschwerend hinzu das ich eine abgepolsterte Sitzbank habe, da ich nicht der größte bin, und nur so mit beiden Fußballen auf den Boden komme. Das würde ich gerne auch beibehalten.

Durch die niedrigere Sitzbank ist mir dann trotz meiner harmlosen 1,74m der Kniewinkel zu unangenehm, ich hätte die Fußrasten gerne tiefer. Habe nach ein bisschen Suchen hier im Forum herausgefunden das gibt´s wohl nicht zu kaufen. Hat da jemand Tipps zum selber machen? und was sagt der TÜV dazu?

Nun zum Federbein.
Ich hatte beim Fahren nie das Gefühl das es durchschlägt, aber wenn ich das Motorrad dann mit Gepäck abgestellt habe hat das Federbein so wenig ausgefedert, dass die Maschine nicht genug Winkel hatte um auf dem Seitenständer zu stehen. Da hatte ich mich gerade darüber gefreut das ich trotz meines absoluten Anfängerdaseins keinmal das Motorrad im Gelände umgeschmissen habe, und da fällt Sie mir im Stand um weil sie nicht schräg genug steht. Zum heulen.

Könnt ihr mir da eine Ferndiagnose geben? Ich hatte nur 20kg Gepäck dabei, klar wenn es hinten ist hat es über den Hebel mehr kraft auf das Federbein, aber das sollte es trotzdem stemmen können.
Frage ist also lohnt sich da eine neue Feder oder ist das ganz im Eimer und es muss ein neues her.

Hier die DR kurz vor dem Umkippen:
IMG_20240330_172546.jpg
IMG_20240330_172558__01.jpg
Und hier die DR in artgerechter Haltung :D
IMG_20240328_184918__01.jpg
wie gesagt bin Anfänger :)

So oder so, hoffe auf Hilfreiche Antworten,

viele Grüße,

r.
Mats68
Advanced Member
Beiträge: 59
Registriert: 15.03.2023 09:17
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal
Kontaktdaten:

Re: Erste kleine Reise, wichtige Änderungen

Beitrag von Mats68 »

Wann hat den deine DR einen Gabelservice und Federbeinservice bekommen ?
Wenn deine Antwort keine Ahnung lautet, dann ruf einen Fahrwerksmenschen an, schick die Gabel und das Federbein hin und gibt ihm dein Gewicht und den Einsatzbereich an zum abstimmen. Nur hinten zu machen, macht keinen Sinn.
Danach funktionieren die original Teile recht passabel.

Du hast hinten die Federvorspannung angepasst nehme ich an, wenn du die Kleine so vollpackst ...
Domstadt DR
Member
Beiträge: 15
Registriert: 21.02.2024 16:37
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Erste kleine Reise, wichtige Änderungen

Beitrag von Domstadt DR »

Antwort ist leider keine Ahnung, haste recht.
Aber dann wirklich beides machen leuchtet auch ein. Hätte Lust das selbst zu machen, wie viel Spezialwerkzeug braucht man denn da? Und was gehört alles dazu? Also sauber, machen neues Öl, evtl neue Federn vorne, und hinten nur ne neue Feder oder muss man da auch ans Gas?

Der Link zu Anleitung von @hannesf ist ja leider tot..

Federvorspannung ist schon am Anschlag, da gibts nichts mehr zu holen...
Mats68
Advanced Member
Beiträge: 59
Registriert: 15.03.2023 09:17
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal
Kontaktdaten:

Re: Erste kleine Reise, wichtige Änderungen

Beitrag von Mats68 »

Kann man relativ einfach selber machen ohne Spezialwerkzeug ...
In der Regel ist alles im Eimer, neue Gleitbuchsen, Federn, Simmeringe, Staubkappen und Gabelöl. Federbein mindestens die Feder, Rest muss man schauen wenn man es zerlegt hat.

Du bekommst alles für die Gabel und das Federbein hier : https://www.dr-big-shop.de/350_Fahrwerk.html

Hier kannst du dir das mal anschauen, ist kein Hexenwerk :


Mats68
Advanced Member
Beiträge: 59
Registriert: 15.03.2023 09:17
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal
Kontaktdaten:

Re: Erste kleine Reise, wichtige Änderungen

Beitrag von Mats68 »

und nochwas, hier kannst du mal ungefähr anzeigen lassen welche Federraten Sinn machen : https://racetech.com/product-search/
Domstadt DR
Member
Beiträge: 15
Registriert: 21.02.2024 16:37
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Erste kleine Reise, wichtige Änderungen

Beitrag von Domstadt DR »

Wahnsinn, vielen Dank!
Ich gucke mir auf jeden Fall mal die Videos an und entscheide dann ob ich mir das zutraue.
Der Steffan Hessler berechnet einem ja auch die Federrate und die Luftkammer.

Danke für die Nachrichten, du hast mir auf jeden Fall sehr geholfen :D
Staubteufelchen
Advanced Member
Beiträge: 308
Registriert: 11.09.2014 15:11
Danksagung erhalten: 29 Mal
Kontaktdaten:

Re: Erste kleine Reise, wichtige Änderungen

Beitrag von Staubteufelchen »

Hallo r.,

beachte beim Bearbeiten der Sitzbank, dass die Bank später keine Mulde hat, welche dich auf eine Sitzposition festlegt. Eine gerade Sitzfläche ist dein Freund!

Grundsätzlich:

Wenn du die Sitzposition vor dem Einsetzen von Sitzbeschwerden öfter wechselst (vor, zurück, mal ganz hinten sitzend die Oberschenkel zusammenpressen, so dass die Oberschenkelrückseiten einen Teil des Körpergewichts tragen) kommst du besser durch den Tag.

Hast du nun noch die richtige Unnerbüx an (lange Boxershorts, ohne Nähte im Auflagebereich zur Sitzbank), aus einem Material welches dich nicht unnötig schwitzen lässt (Schweissfeuchte im Kombination mit den ausgeschwitzten Salzen, Druck und Reibung begünstigen die Hautreizungen), steigerst du den Sitzkomfort noch weiter.

Solltest du tatsächlich mit der Sitzhöhe zu kämpfen haben, empfehle ich nur vorne seitlich etwas Material der Sitzbank zu entfernen.

Diese Massnahme verkürzt die benötigte Schrittbogenlänge für dich. Ist die Sitzbank zu stark abgepolstert, zwingt der Plastik-Unterbau der Sitzschale deine Oberschenkel in die Speizung, da der fehlende Schaum nun keine Stützfunktion mehr im Schrittbereich übernehmen kann.

Ein Airhawk im mittleren bis hinteren Bereich der Sitzbank für längere Sitzpassagen entkoppelt auch gegen Vibrationen und beugt auch damit der Ermüdung vor. Zusätzlich kannst du den Luftdruck variieren und damit auch deine Hüft- und Kniewinkel beeinflussen.

Viele Grüße, Andreas
farfalla
Advanced Member
Beiträge: 106
Registriert: 01.09.2014 14:30
Wohnort: Göppingen
Danksagung erhalten: 8 Mal
Kontaktdaten:

Re: Erste kleine Reise, wichtige Änderungen

Beitrag von farfalla »

guten Abend,

also, dass bei einem 1,74 Mann mit 20kg Gepäck die Federvorspannung am Ende sein soll ;) also, da is was faul.
Früher, als ich noch 75kg wog, da ist meine heutige Frau mit damals 55kg :uups: mitgefahren, und da hat niGS durchgeschlagen.
Und, bei zuviel Vorspannung ist das Fahrwerk ja eh nicht mehr geländetauglich, meine Meinung.

Und noch was, wenn ich mir so das letzte schöne Bild anschau :rolleyes: ich weiss ja nicht, was du in deinem Leben noch so alles vorhast.
Aber, nur mal so zur Übung, leg dich mal mit der Suzi an einem flachen Hang hin, so, dass ein Bein unter der Suzi und der Kopf bergab schaut.
Und dann krabbel mal unter dem Mopped vor. Wenn das für dich ruckzuck geht, oder du eine Einzelkämpferausbildung absolviert hast, dann mach weiter so. Ansonsten würd ich mir für solche Gelegenheiten einen Kumpel suchen. Aber das ist nur die Meinung eines alten weisen Mannes.

Gruss und noch viel Spazz mit der Suzi,

Holger
Domstadt DR
Member
Beiträge: 15
Registriert: 21.02.2024 16:37
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Erste kleine Reise, wichtige Änderungen

Beitrag von Domstadt DR »

@Staubteufelchen

ja ich bin gerade am letzten Tag auf der Sitzbank hin und her und hinter angespannt und was nicht alles, aber es tat trotzdem richtig weh. Ich spüre es auch immer noch wenn ich schief auf meinem Stuhl auf Arbeit sitze. Selbst würde ich das wahrscheinlich nicht machen, wenn dann zu einem Sattler. Aber das ist mir wahrscheinlich zu Teuer, also probiere ich es mit einem Airhawk.


@farfalla

Fahrwerk wird auf jeden Fall überholt, daran führt wohl nichts dran vorbei. Habe gestern auch gesehen das der Anschlagdämpfer quasi auseinander bröselt. Ich glaube das braucht alles ein bisschen Liebe (und Geld).

Ich habe schon vor das öfter zu machen, auch mal nach weiter weg. Ist am Ende wahrscheinlich eine gute Idee jemanden dabei zu haben, aber alleine Reisen macht auch viel Spaß. Sollte ich wahrscheinlich wirklich mal ausprobieren ob ich unter der Suzi wegkrabbeln kann.

viele grüße

r.
Domstadt DR
Member
Beiträge: 15
Registriert: 21.02.2024 16:37
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Erste kleine Reise, wichtige Änderungen

Beitrag von Domstadt DR »

Und noch was:

was brauche ich denn alles um mein Fahrwerk wieder auf Vordermann zu bringen?

für vorne hat der Steffan Hessler ja ein Reparaturset
und neue Federn gibt es da ja auch. Öl würde ich dann nach seiner Empfehlung/Berechnung kaufen.

für hinten bietet er ein neues Federbein an, aber das wars auch schon.

jetzt habe ich das hier gefunden, aber bin mir nicht sicher ob es das richtige ist.

Und im Enduro Shop habe ich dann noch einen Anschlagpuffer gefunden.

Für das Federbein brauche ich dann ja auch noch Öl, aber eine ganz andere Viskosität.

Hab ich damit alles? oder sollte ich vorne auch Staubkappen und Gabeldichtringe erneuern?
Und Passen die Teile Hinten zum Motorrad? Ich dachte die Suzuki hatte verschiedenen Federbeine über die Zeit aber das Reparaturset soll ja für alle von 90 bis 97 sein.
Mein Federbein sieht jedenfalls so aus wie das in dem Video was @Mats86 Empfohlen hat. Hab ne DR350s EZ94.

Vielen Dank und viele Grüße,

r.
Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste