140er Reifen: Heidenau K60 Scout

Die Technik FAQ - Sammlung der informativsten Threads. Hier könnt Ihr Tips geben, NICHT danach fragen!
Ensomhet
Advanced Member
Beiträge: 176
Registriert: 10.12.2015 10:35
Kontaktdaten:

140er Reifen: Heidenau K60 Scout

Beitrag von Ensomhet »

Hallo zusammen,

ich brauchte einen 50/50-Reifen, der lange Laufleistungen mitmacht und so bin ich auf den Heidenau K60 Scout gestoßen. Die kleinste Dimension für ein 18"-Rad ist jedoch beim K60 Scout 140/80.
Mal von der nicht-metrischen Größe 4.00-18 (entspricht in etwa 110/90) abgesehen; wo das Profil auf Grund von weniger Negativprofil aber leider mehr nach Straße aussieht. Aber ich kann mich da nur auf ein Foto von Heidenau beziehen. In echt habe ich den 4.00-18 bisher nicht gesehen.

Jedenfalls habe ich also grob mal den Platz in der Schwinge der DR350 ausgemessen und nachdem ich festgestellt habe, dass es mit dem 140er in etwa passen sollte, habe ich mir den Reifen dann bestellt.

Info an die, die den K60 Scout bereits eventuell von ihren anderen großen Reiseenduros kennen. In der 140/80-18er Dimension fehlt der Mittelsteg. Das finde ich prinzipiell sehr gut (wegen Sand und Matsche), aber ich hoffe mal, dass die Laufleistung nicht zu stark darunter leidet...
Hier eine PDF von Heidenau, die die verschiedenen Versionen des Reifens je nach Dimension zeigt: https://de.reifenwerk-heidenau.com/uplo ... Scout1.pdf

Vorgestern kam der Reifen jedenfalls an und ich habe ihn dann aufgezogen ... Und tatsächlich: Der 140er Reifen passt in die DR350-Schwinge rein, ohne irgendwo zu schleifen! :good:

Fahrerfahrung steht noch aus, aber mir ging es in erster Linie darum, euch hier mitzuteilen, dass der Reifen prinzipiell ohne irgendwelche Anpassungen passt. :) Falls noch andere auf die Idee kommen, den K60 Scout auf ihrer DR350 zu testen...

Hier noch zwei Fotos. Links ein abgefahrener Metzeler Six Days Extreme in 120/90-18 und rechts der Heidenau K60 Scout in 140/80-18.

Ein Nachteil, der jedoch besteht: Man holt sich mit dem großen Heidenau auch ungewollt eine Heckhöherlegung mit ans Mopped. Der Reifen ist nicht nur breiter, sondern auch höher als der vorherige Metzeler in der 120/90er Dimension. Aber gut, mein Metzeler war auch schon sehr abgefahren, dadurch fällt das jetzt noch mehr ins Gewicht. :lol:
20210703_081003.jpg
20210703_081056.jpg
Leininger Bandit
Advanced Member
Beiträge: 174
Registriert: 10.12.2014 15:43
Wohnort: Altleiningen
Kontaktdaten:

Re: 140er Reifen: Heidenau K60 Scout

Beitrag von Leininger Bandit »

Hast du auch mal überprüft, ob er beim Einfedern am Zwischenrohr und am Auspuff vorbei geht?
Ensomhet
Advanced Member
Beiträge: 176
Registriert: 10.12.2015 10:35
Kontaktdaten:

Re: 140er Reifen: Heidenau K60 Scout

Beitrag von Ensomhet »

Ich hatte die DR zwar mit einem Zurrgurt etwas in die Feder gezogen, aber nicht so weit, dass das Rad bis auf die Höhe vom Auspuff kam. Daran hatte ich nicht gedacht. Also danke für den Hinweis!

Ich hab's gerade eben nachgeholt und es passt! Es sind auch nicht nur 1 oder 2 mm, die noch an Platz da sind, sondern schon etwas mehr. So um die 1 cm, geschätzt.

Hier mal zwei Fotos während das Hinterrad in die Feder gezogen ist:

20210704_201533.jpg
20210704_201616.jpg



Und noch ein Foto, wo es nur durch's Fahrergewicht belastet ist. Einfach nur, damit ihr den Reifen auch mal im ganzen im montierten Zustand an der DR seht. ;) Im montierten Zustand sieht der Reifen nicht mehr ansatzweise so breit aus wie als er im unmontierten Zustand aussah. :lol: Also der Reifen sieht rein optisch auf keinen Fall zu breit für die DR aus.

20210704_202020.jpg
Benutzeravatar
kanashiro
Member
Beiträge: 14
Registriert: 27.07.2018 18:51
Kontaktdaten:

Re: 140er Reifen: Heidenau K60 Scout

Beitrag von kanashiro »

Vielen Dank für deine Mühen. Ich bin auch auf der Suche nach einem neuen Reifen. Na, besser "ich war auf der Suche". Dann wird das mein nächster :thumbup:
Ensomhet
Advanced Member
Beiträge: 176
Registriert: 10.12.2015 10:35
Kontaktdaten:

Re: 140er Reifen: Heidenau K60 Scout

Beitrag von Ensomhet »

Gerne, gerne :bier:

Warum hat denn dich der Reifen überzeugt? Weil er so breit ist und breitere Reifen nunmal einfach cooler aussehen? :stompede: :lol:
Oder bist auch du tatsächlich nach einem Reifen auf der Suche, der lange Laufleistungen hinkriegen soll?

Achja, nur so nebenbei: Du weißt, dass du die Reifendimension eintragen lassen musst, um damit legal unterwegs zu sein, oder? ;) Außer natürlich das betrifft dich nicht, weil du eh nur auf Enduro-/MX-Strecken mit deiner DR fährst. ;)
farfalla
Advanced Member
Beiträge: 122
Registriert: 01.09.2014 14:30
Wohnort: Göppingen
Kontaktdaten:

Re: 140er Reifen: Heidenau K60 Scout

Beitrag von farfalla »

Also,

ich bin auf der Kleinen auch schon mit den Heideneis gefahren.
Halten auf der Strasse und auf Schotter und Gelände wenns nicht nass und schmierig wird.

Aber, warum um Alles in der Welt machst du hinten einen 140er drauf?
Ich fahr max. 120er auf der Suzi und 130er auf der R100GS mit 60PS hält der ca. 7000km bis die Mitte platt is, das langt doch allemal.

Und, ich mein, auch für 18er Räder gibts da schmälere Abmessungen.
Und, muss es denn unbedingt der "Scout" sein?
Den normalen K60 gibts in

https://de.reifenwerk-heidenau.com/modu ... 38&pic=104


Gruss Holger
Ensomhet
Advanced Member
Beiträge: 176
Registriert: 10.12.2015 10:35
Kontaktdaten:

Re: 140er Reifen: Heidenau K60 Scout

Beitrag von Ensomhet »

Habe ich doch im ersten Beitrag geschrieben. ;) Die kleinste Dimension des Heidenau K60 Scout für 18"-Felgen ist 140/80. Kleiner geht nicht. Nagut, abgesehen von dem 4.00-18, aber der ist mir irgendwie schon zu klein und das Profil hatte mir rein optisch nicht so sehr zugesagt wie das des 140/80-18. Der 4.00-18 sieht nach weniger Negativprofil und damit weniger Sand-Tauglichkeit aus.

Vermutlich bist du den Heidenau K60 gefahren. Nicht den K60 Scout, richtig? Das sind zwei unterschiedliche Reifen. Der K60 Scout ist der Nachfolger des K60. Den K60 gibt's nur in den kleineren Dimensionen. Den K60 Scout hingegen auch in großen Dimensionen, aber leider kaum kleinere 18"-Dimensionen

K60: https://de.reifenwerk-heidenau.com/modu ... 38&pic=104
K60 Scout: https://de.reifenwerk-heidenau.com/modu ... 162&pic=99

Ich habe sehr viel gutes über den K60 Scout gelesen und wollte ihn halt einfach mal austesten. Dadurch, dass der Reifen breiter ist, geht vermutlich etwas von der Handlichkeit der DR350 verloren, aber ich hoffe ich habe durch die größere Auflagefläche auch etwas mehr Vortrieb im Sand. Hauptsächlich geht's mir aber wirklich um die Laufleistung. Ende diesen Jahres geht's für 5 Wochen nach Westafrika (wenn das böse C-Wort es mir gestattet) und es wäre ganz gut, wenn ich da mit einem einzigen Hinterreifen auskäme, ohne zwischendrin irgendwo Reifen auftreiben zu müssen.

Bei "normalen" Touren hätte ich dir sonst zugestimmt. Meine bisherigen Enduro-Touren bin ich auch immer mit reinen Enduroreifen gefahren (eben die Metzeler Six Days Extreme). Eine Tour über eine Woche haben die immer locker durchgehalten und ich hatte richtig schön Grip im Gelände. Dafür hatte ich aber auf der Straße besonders bei Nässe fast keinen Grip. :rolleyes:


Edit: Dein letzter Absatz war noch nicht da, als ich meinen Beitrag hier geschrieben habe. Was hast du denn gegen den 140er? Lass mich ihn doch probieren... :P Gekauft und montiert habe ich ihn doch ohnehin schon.
farfalla
Advanced Member
Beiträge: 122
Registriert: 01.09.2014 14:30
Wohnort: Göppingen
Kontaktdaten:

Re: 140er Reifen: Heidenau K60 Scout

Beitrag von farfalla »

Ich hab niGS gegen den 140er - ehrlich :bier:

Ok, im Sand kann Aufstandsfläche nicht schaden und im Wadi Bodenfreiheit auch nich :thumbup:

Ich wünsch dir viel Spass da unten, und ja, der Unicross von Metzeler war nach einer Woche Marokko nur noch die Hälfte :(
Nach 5 Wochen wär da garniGS mehr. Andererseits kann ich mich erinnern mit dem Michelin Dessert damals, also, da ging ja garniGS runter :glotz:

Tja, Reifen sind schon eine never ending Story :mopped:

Gruss Holger
Ensomhet
Advanced Member
Beiträge: 176
Registriert: 10.12.2015 10:35
Kontaktdaten:

Re: 140er Reifen: Heidenau K60 Scout

Beitrag von Ensomhet »

Danke, Spaß werde ich dort unten ganz sicher haben. :thumbup: :stompede:
Schön im November bis Dezember. Wenn es hier in Deutschland schon Richtung Winter geht, werde ich mir nochmal einen Monat Sommer und Sonnenschein gönnen. :thumbup: Mal hoffen, dass alles wie geplant klappt. :)

Den Unicross habe ich ein einziges Mal vor ein paar Jahren auf meine DR350 aufgezogen und das eine Mal hat der mich so dermaßen enttäuscht, dass ich ihn wohl nie wieder testen werde... Die Stollen am Hinterrad sind nach den ersten 1000 km nach und nach ausgerissen. Eventuell hatte ich einfach nur Pech und hab einen "Montagsreifen" erwischt. Mein Vertrauen kriegt der Unicross nach so einer Erfahrung jedenfalls nicht so schnell wieder.

Den Michelin Desert habe ich bisher dagegen noch nicht getestet ...

Aber ja, das stimmt.. Reifen sind eine Welt für sich und jeder hat seinen ganz persönlichen heiligen Gral. :lol: :rolleyes:
Benutzeravatar
kanashiro
Member
Beiträge: 14
Registriert: 27.07.2018 18:51
Kontaktdaten:

Re: 140er Reifen: Heidenau K60 Scout

Beitrag von kanashiro »

Ensomhet hat geschrieben: 05.07.2021 08:32 Gerne, gerne :bier:

Warum hat denn dich der Reifen überzeugt? Weil er so breit ist und breitere Reifen nunmal einfach cooler aussehen? :stompede: :lol:
Oder bist auch du tatsächlich nach einem Reifen auf der Suche, der lange Laufleistungen hinkriegen soll?

Achja, nur so nebenbei: Du weißt, dass du die Reifendimension eintragen lassen musst, um damit legal unterwegs zu sein, oder? ;) Außer natürlich das betrifft dich nicht, weil du eh nur auf Enduro-/MX-Strecken mit deiner DR fährst. ;)
Naja, Anfang des Jahres habe ich unseren Zweitwagen verkauft. Ich wollte mir Zeit lassen für die Suche eines neuen Autos und irgendwie... fahre ich seit dem jeden Tag bei Wind und Wetter und es macht mir einfach Spaß! :mopped:

Die Pirelli MT21 sehen jetzt sehr, sehr traurig aus und ich dachte mir schon, dass ich mich da mal kümmern müsste. Momentan habe ich nicht so richtig die Zeit dazu, aber manchmal werfe ich hier einen Blick ins Forum und wenn mir hier ein 50:50 Reifen entgegen kommt - so dachte ich mir - dann nehme ich den doch einfach :)
Nur wenn ich den jetzt, wie du sagst, eintragen lassen muss... überlege ich mir vielleicht etwas anderes. Der K60 ohne Scout ginge dann, richtig?
Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste